METHODEN
2. Methoden zur Medienanalyse und Medienkritik

 2.1 Stille Diskussion » PDF HERUNTERLADEN

 2.2 Meinungsbarometer » PDF HERUNTERLADEN

 2.3 Informationsverlust » PDF HERUNTERLADEN

 2.4 Ereignis-Nachricht » PDF HERUNTERLADEN

 2.5 Medienanalyse » PDF HERUNTERLADEN

 2.6 Rollenspiel » PDF HERUNTERLADEN

 2.7 Medien-Gewalt » PDF HERUNTERLADEN

Einstiegsmethode
Nonverbal diskutieren die SchülerInnen kontroverse Aussagen zur Bedeutung von Medien in der Gesellschaft.
Ab Klassenstufe 8, ca. 30 Minuten
Einstiegsmethode
Die SchülerInnen beziehen Stellung zu kontroversen Aussagen über Medienfunktionen in der Gesellschaft und lernen diese vor der Klasse zu vertreten.
Ab Klassenstufe 8, ca. 20 Minuten
Einstiegsmethode
Die Auswertung einer Nachrichtensendung macht deutlich, dass sie auf verschiedene Art und Weise interpretiert werden kann, je nach dem wer sie anschaut.
Ab Klassenstufe 8, ca. 45 Minuten, Technik erforderlich
Einstiegsmethode
Die SchülerInnen lernen durch ein Interview mit einer Redakteurin, dass eine Nachricht von ihrem Ursprung bis zur Veröffentlichung einen langen Weg zurück legt, der durch unterschiedliche Interessen beeinflusst wird.
Ab Klassenstufe 9, ca. 45 Minuten
Einstiegsmethode
Durch die Analyse verschiedener Zeitungen lernen die SchülerInnen den Aufbau und die Darstellungsformen von Zeitungsformaten kennen.
Ab Klassenstufe 7, ca. 60 Minuten
Weiterführende Methode
In einem Rollenspiel werden die Herausforderungen einer möglichst objektiven Berichterstattung erfahrbar. Die SchülerInnen erstellen selbst - aus der Sicht unterschiedlicher Beteiligter eines Geschehens - eine Nachricht.
Ab Klassenstufe 10, ca. 110 Minuten, Technik erforderlich
Weiterführende Methode
Die SchülerInnen lernen ethische und moralische Herausforderungen der Berichterstattung kennen.
Ab Klassenstufe 10, ca. 45 Minuten, Technik erforderlich